"Die Rattenjäger - Invasion im Untergrund"

NDR - PHOENIX - MDR - 3SAT

Ihr Reich ist die Hamburger Kanalisation. Keiner sieht sie, kaum einer weiß wie viele es von ihnen gibt, doch einer begegnet den Ratten auf Schritt und Tritt: der Hamburger Sielmeister Achim Hoch, er kennt ihre Verstecke und ihre Gewohnheiten. Fast vier Millionen Ratten leben nach Schätzungen der Hamburger Stadtentwässerung in der Elbmetropole. Durch den milden Winter haben sich die Nager rasant vermehrt. "Ihre Zahl ist in diesem Jahr um etwa 25 Prozent gestiegen", verrät uns Rattenprofi Achim Hoch.
Täglich nimmt er mit seiner Mannschaft den mühsamen Kampf gegen die schlauen Überlebenskünstler auf. "Die scheuen Tiere beißen sofort zu, wenn sie in Bedrängnis geraten", weiß Achim Hoch. Wenn er mit seiner Crew in die Siele steigt, um Giftköder auszulegen, tragen die Männer Schutzkleidung und müssen sich anschließend gründlich desinfizieren, denn Ratten übertragen lebensbedrohliche Krankheiten wie Hirnhautentzündung, Gelbsucht, Tuberkulose und Tollwut. Hans-Walter Döring hat den Rattenjäger und seine Mannschaft in den "Bauch" der Stadt begleitet. Mit eindrucksvollen Bildern aus den alten Sielen in St. Pauli und Altona zeigt er, wie die Männer versuchen, die Tiere im Untergrund zu orten und mithilfe von Giftködern zu dezimieren. In besonderen Notsituationen macht Achim Hoch auch Hausbesuche. In einem Fall ist eine Ratte sogar durch die Toilette in eine Wohnung gedrungen. Das TV-Team folgt dem Sielmeister nicht nur bei seinen Einsätzen, sondern auch bei seiner Suche nach Antworten, warum sich die Ratten in Hamburg so drastisch vermehren. Sind es tatsächlich nur die warmen Winter oder auch die von den Bürgern praktizierte Abfallbeseitigung durch die Toilette? Oder könnte es sogar sein, dass es bereits Ratten gibt, gegen die alle derzeitigen Gifte wirkungslos sind? 

Gesendet auf:  NDR - PHOENIX - MDR - 3SAT